Ein herzliches Dankeschön für die vielen Bilder und Grüße, die uns erreicht haben. Toll, auf diesem Wege von Euch zu hören, Euch wieder sehen zu können und daran teilhaben zu dürfen, wie Ihr die Zeit zuhause verbringt. So können wir – Dank der Technik – auf Abstand ein wenig Kontakt halten. Wir freuen uns auch weiterhin sehr über Fotos, Nachrichten und Grüße von Euch. Liebe Grüße 🙂

wrqz-pte1
„Keine Zeit für Langeweile. 🙂 Am liebsten bin ich draußen und helfe im Garten!“ 🙂
Liebe Grüße von Tammo (Klasse 3) und seinen  Geschwistern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Brücke habe ich in den Ferien mit meinem Bruder Felix gebaut. Es hat sehr viel Spaß gemacht.
Ein wenig nass bin ich dabei auch geworden :)! Liebe Grüße von Ben (Klasse 2)
Sehr schön, Ben und Felix :)!

 

 

 

 

 

 

 

„Ich bin so stolz, das große Pferd führen zu dürfen.“ 🙂 Liebe Grüße von Ben (Klasse 2)

 

Auf geht’s wieder! Hier unser engagierter Schüler Tammo😉👍.
Liebe Grüße nach Osterwald von Tammo (Klasse 3) und Familie

 

 

 

 

Pepe (Klasse 2) kombiniert das Lernen mit dem Sonne Tanken 🙂

 

Anbei schicke ich Euch Bilder von unserem Regenbogen. Ich habe ihn mit meiner Schwester und mit meiner Mutter gemalt. Er hängt vorne bei uns am Balkon an der Straßenseite, so dass wir vielen Menschen damit ein Lächeln schenken können! 🙂 Viele Grüße von Joost (Klasse 2)

 

 

Eine ganz besondere Überraschung erhielt heute Hanna V. (Klasse 3) von Hannah Z. (Klasse 3) und ihrer Familie:

Ein Geburtstagsständchen auf Abstand mit Musik und einer Geburtstagsbotschaft am geschmückten Auto! Ein tolles, unvergessliches Geschenk :)!

 

 

Liebe Hannah, herzlichen Glückwunsch

zu Deinem Geburtstag! 🙂

 

 

 

 

 

 

„Heute haben wir ein Katzenhaus gebaut und auf der Weide Blumen gepflückt.“ 🙂 Liebe Grüße von Finja (Klasse 2)

 

 

 

 

 

„In den Ferien habe ich viel über das Backen gelernt. Mit meiner Mama habe ich Brötchen, eine Torte und Kekse gebacken. Ich würde mich freuen wenn wir auch eine Koch AG für die 2, Klasse hätten. Es macht nämlich soo Spaß. Ich vermisse schon die Schule und hoffe, dass wir uns alle bald gesund wiedersehen. Ich schicke ein paar Fotos meiner Backversuche.“ Viele Grüße, Leana  (Klasse 2)

 

 

 

„Wir verbringen die Zeit miteinander und mit unseren Tieren.

Und wir haben festgestellt, …

dass man auch ohne Schnee Schlitten fahren kann.“ 🙂

Liebe Grüße von Simon (Klasse 2), Christin (Klasse 4) und Sarah 🙂

 

 

 

„Meine Schwester und ich haben heute Steine bemalt und diese bei einer ausgiebigen Radtour überall verteilt, damit andere sie finden und sie ihnen eine Freude bereiten.“ 🙂 Liebe Grüße von Clara (Klasse 2)

 

 

 

 

Liebe Grüße von Elisa (Klasse 1) und Anna (Klasse 2)

hier:  bei der (gemeinsamen) Arbeit 🙂

hier:  beim gemeinsamen Malen und Spielen 🙂

 

„Vielen Dank für die vielen Ideen in den letzten Wochen. Ich habe noch einen Vorschlag beizusteuern: Alma und das Drin-bleib-Monster ist die Geschichte von Alma, die unbedingt wieder raus möchte zum Spielen, was aber wegen dem Coronavirus nicht möglich ist.

Mir fällt es manchmal etwas schwer, so wie Alma, auf Besuch und die üblichen Kontakte zu verzichten. Zum Glück haben wir einen großen Garten und können auch noch mal mit meinem neuen Mountainbike (das gab es zum Geburtstag ) eine Tour starten oder kurzerhand wird in der Küche trainiert um ein wenig Energie loszuwerden.“ (Taiken, Klasse 3) 🙂

 

Mit diesem Link gelangst du zu Alamas Geschichte: Alma und das drin-bleib-Monster

(Vielen Dank für den Tipp)

 

Liebe Grüße vom Team der Grundschule Osterwald 🙂

 

 

„Ich vermisse die Schule und meine Freunde. Ein Glück, dass ich zu meinen Tieren keinen Sicherheitsabstand halten muss.“ 🙂 Liebe Grüße, Mailin (Klasse 2)

 

 

 

 

„Viele Grüße! Bleibt gesund!“ 🙂 (Henri, Klasse 3, und Familie)

 

 

„Wir vermissen die Schule und würden uns freuen, wenn wir bald wieder zur Schule kommen dürfen. Lernen in der Schule macht doch mehr Spaß als zu Hause mit Mama. Aber wir machen trotzdem jeden Tag fleißig unsere Hausaufgaben.“ 🙂 Lg Leon (Klasse 3) und Sophia (Klasse 1)

 

 

 

Fenna (Klasse 2) und Mama fleißig im Home-Office 🙂

 

 

„Hi. Was macht ihr so in der Coronazeit? Ich hab zusammen mit Mama den Schreibtisch aus meinem Zimmer nach unten in unser Wohnzimmer gestellt. Bis bald und ganz liebe Grüße, besonders an meine Klasse!“ 🙂 Liebe Grüße Luisa (Klasse 4)

 

 

 

„Mama hat den PC für ihr Homeoffice eingerichtet und ich habe in der Zeit ein bisschen gesurft.“ 🙂 (Luisa, Klasse 4)

 

 

 

 

 

 

„Wir haben zu Hause die Regenbogen Aktion gemacht und ich schicke ein Bild davon. ist zwar noch nicht fertig, aber meine Familie und ich finden die Idee ganz schön.“ 🙂 (Leana, Klasse 2)

Liebe Leana, vielen Dank für dein Mutmachbild! 🙂

 

Auch Clara (Klasse 2) hat ein Regenbogenbild gemalt und das für alle sichtbar an die Haustür gehängt:

„Aktion gegen Corona“

Liebe Clara, vielen Dank für dein Mutmachbild! 🙂

 

Ben (Klasse 2) beim morgendlichen Ritual 😊

 

 

 

 

„Ich vermisse die Schule und meine Freunde… aber wir machen das Beste daraus!“ 🙂 (Ben, Klasse 2)

 

 

 

 

 

 

Gemeinsam macht das Lernen doch mehr Spaß. Viele Grüße von Bryan (Klasse 4): hier mit seinen Geschwistern bei der Arbeit 🙂

 

 

 

 

 

„Hallo! Dass ich jetzt keine Schule habe, finde ich nicht toll, weil ich in der Schule besser lernen kann. Und ich kann meine Freunde nicht sehen. Auf dem Foto könnt ihr sehen, wie ich Hausaufgaben mache. Mein Bruder Lasse passt auf, dass ich alles richtig mache. Viele Grüße 🙂 ! (Finja, Klasse 2)

 

 

 

 

„Am Computer zu lernen, das macht richtig Spaß! Vor allem die Anton-App ist toll. Aber auch die schriftlichen Aufgaben werden nicht vergessen. Die Pausen sind aber wie immer das Beste an der Schule 🙂 !“ (Falk, Klasse 2)

 

 

 

 

 

 

„Liebe Grüße an alle anderen Kinder aus meiner Klasse. Macht immer so wie ich eure Aufgaben und macht euch nicht so viele Sorgen wegen dem Virus.“ (Timo, Klasse 4)

 

 

 

 

 

 

„Wer fleißig seine Hausaufgaben macht und in der Anton APP rumstöbert, der braucht naklar auch eine Pause … heute in Gesellschaft von unseren Vierbeinern Wim und Elli. Und da es für die kein Eis gab, haben sie sich kurzerhand ein Stöckchen geschnappt 🙂 !“ (Fenna, Klasse 2)